Lukas Fischer – Webdesigner, Blogger & Datenschutz Experte

Erfahre auf dieser Seite mehr über meine Arbeit als Webdesigner und mich als Person.

Lukas Fischer – Webdesigner, Blogger & Datenschutz Experte

Erfahre auf dieser Seite mehr über meine Arbeit als Webdesigner und mich als Person.

Über Lukas Fischer und seine verschiedenen Tätigkeitsbereiche

Moin! Mein Name ist Lukas Fischer und ich bin selbstständiger Webdesigner. Ich erstelle also hauptberuflich Internetseiten für meine Kunden, damit diese im Web sichtbar werden und dort Kunden gewinnen.

Doch zu meiner Selbstständigkeit und dem Beruf als Webdesigner zählt natürlich viel mehr als nur das bloße Erstellen von Webseiten. Jeder, der selbstständig ist bzw. jeder, der schon mal eine Webseite erstellt hat, weiß wovon ich spreche.

Auf dieser Seite möchte ich dir daher gerne einen kurzen Überblick darüber geben, wie mein Arbeitsalltag aussieht. Denn Lukas Fischer ist nicht einfach nur irgendein Webdesigner, der langweilige Webseiten erstellt. Doch bevor wir dazu kommen, schau dir doch gerne dieses Video an, bei welchem ich erzähle, wie für mich alles angefangen hat.

Vom Instagram Experten zum Webdesigner. So fing während meines Studiums alles an:

Lukas Fischer als Webdesigner

Als Webdesigner vereine ich die Vielseitigkeit mehrerer Berufe in einem zusammen, um professionelle und effektive Webseiten zu erstellen. Mein Berufsfeld erstreckt sich über die sorgfältige Konzeption von Webseiten, die nicht nur optisch ansprechend sind, sondern auch marketingtechnisch optimiert sind, um maximale Verkaufsergebnisse zu erzielen.

Durch den gezielten Einsatz von Verkaufspsychologie gelingt es, Besucher zu Kunden zu konvertieren. Meine Arbeit umfasst dabei nicht nur das Design und die kreative Bildbearbeitung, sondern fordert auch ein tiefes Verständnis für Benutzerführung und -erfahrung. Diese Kombination aus technischem Know-how und kreativer Gestaltung macht meinen Beruf als Webdesigner außergewöhnlich facetten- und abwechslungsreich.

Lukas Fischer als Webdesigner

Für mich ist “Webseite nicht gleich Webseite”

Lukas Fischer - Webseiten

Die Vielseitigkeit des Berufs zeigt sich auch in den verschiedenen Arten von Projekten, die ich in den letzten 3 Jahren erfolgreich absolviert habe: Natürlich habe ich hauptsächlich Webseiten erstellt.

Für Business-Starter, die einen schnellen, kostengünstigen und effektiven Online-Business-Start benötigen, erstellle ich zudem Onepager. Also Webseiten, die lediglich eine Seite umfassen aber trotzdem sämtliche Informationen enthalten, die zum Start nötig sind. Zudem erstelle ich verkaufspsychologisch optimierte Landingpages für Werbekampagnen oder ähnliche Situationen, die darauf abzielen, sofortige Verkäufe zu erzielen.

Zum Job gehört ebenfalls das Erstellen von E-Commerce-Shops über WooCommerce oder die Entwicklung eigener Mitgliederbereiche für Onlinekurse, da über WooCommerce die besten Konditionen am Markt erreicht werden können.

Darüber hinaus erstelle ich auch spezielle Landingpages für sogenannte 0€ Produkte, welche sich der Interessent automatisiert per E-Mail Marketing Automation zusenden lassen kann. 

Lukas Fischer als Blogger & YouTube Enthusiast

Im Jahr 2023 habe ich endlich die Gelegenheit ergriffen, meine Leidenschaft für das Schreiben und das Produzieren von Videos zu vereinen.

Ich habe meinen eigenen Blog auf lukas-fischer.de gestartet und parallel dazu meinen YouTube-Kanal eröffnet. Als jemand, der selbst eine große Affinität zu Videos hat und viel Zeit damit verbringt, Inhalte auf YouTube zu konsumieren, war es für mich ein logischer Schritt, diesen Kanal zu starten.

Auf meinem Blog sowie auf meinem YouTube-Kanal behandle ich verschiedene Themen rund um Webdesign, die Nutzung von Divi und WordPress, sowie wichtige Aspekte der DSGVO – alles Bereiche, in denen visuelle Darstellungen und Erklärungen per Video besonders hilfreich sind, um komplexe Sachverhalte verständlich zu machen.

Unter dem Namen Lukas Fischer bin ich auf YouTube zu finden, und ich freue mich über jeden, der meinen Kanal dort abonniert.

Lukas Fischer als Blogger und YouTube Enthusiast

Lukas Fischer als Experte für Datenschutz & Borlabs Cookie

Datenschutz ist für mich nicht nur irgendeine irrelevante Seite im Fußbereich einer Webseite. Datenschutz heißt für mich Verpflichtung. Denn in meinem Beruf als Webdesigner trage ich eine gewisse Verantwortung für meine Kunden und nehme diese sehr ernst, indem ich Wissen über Datenschutz vermittle, aufkläre und präventiv arbeite, um unangenehme Überraschungen in Form von Abmahnungen zu vermeiden.

Seit Jahren setze ich dabei auf Borlabs Cookie als zuverlässigen Helfer, um Webseiten DSGVO-konform zu gestalten. Mein gesamtes Wissen zur Einrichtung und zur Arbeit mit dem Plugins habe ich in einem Tutorial zur neuesten Version von Borlabs Cookie zusammengefasst. Dieses Tutorial wurde sogar von den Entwicklern von Borlabs selbst gelobt.

Kooperation mit Borlabs Cookie – dem führenden Hersteller für WordPress-Cookie-Banner 

Diese Anerkennung meiner Arbeit führte in der Folge zu einer spannenden Kooperation, die mich zu einem echten Borlabs Experten gemacht hat – Wissen aus erster Hand eben.

Auf meinem YouTube-Kanal ist in der Folge eine umfangreiche Playlist entstanden, die jedem Interessierten tiefe Einblicke und praktische Anleitungen bietet. Zudem biete ich meinen Zuschauern einen exklusiven 5% Rabattcode „LUKASFISCHER“, um beim Kauf von Borlabs Cookie zu sparen.

Ausbildung & Studium vor der Selbstständigkeit

Ausbildung mediendesign

Von 2013 bis 2015 absolvierte ich eine Berufsausbildung am b.i.b. international college in Paderborn zum Mediendesigner Print & Web.

In dieser Zeit konnte ich sehr viel lernen, was mir bei meiner heutigen Arbeit behilflich ist!

Von Bild- und Videobearbeitung über Webdesign bis hin zum ausgeklügelten Marketingwissen war alles dabei!

MEDIENWISSENSCHAFTEN & Informatik (Ba)

2015 zog es mich dann zum Studieren an die Universität zu Köln. Obwohl hier regelmäßig die Vorzüge des Studentenlebens genossen werden konnten, gelang es mir mein Studium in Regelstudienzeit abzuschließen (BA-Note: 1,0; Durchschnitt 1,3)

Thematisch war das Studium aufgeteilt in Theorie (Medienwissenschaften) und Praxis (Medieninformatik), was mir heute gleichermaßen hilft!

Medienkulturwissen-schaften (MA)

2018 begann ich dann meinen Master im Bereich Medienkulturwissenschaft – ebenfalls an der Uni Köln.

Mein wichtigste Learning aus dieser Zeit, von welchem ich heute noch tagtäglich profitiere, ist das selbstständige Arbeiten an Projekten und das Verfolgen eines übergeordneten Ziels.

Denn ein Studium abzuschließen, bei welchem es aufgrund von Lockdowns keine Präsenzveranstlatungen und Fristen gibt, war dann doch eine Herausforderung.

Dafür stehe ich mit meinem Namen:

kleeblatt

Zufriedenheit

Deine Zufriedenheit ist mein oberstes Ziel. Wenn du nicht zufrieden bist, bin ich es auch nicht.

Premium Design

Authentizität

Ich werde mich nicht verbiegen. Trotz Gesichtsfilter und Co. setze ich mich für mehr Authenzität in den Medien ein.

Premium Design

Kreativität

Von anderen zu klauen ist für mich eine Todsünde. Ich stehe für die eigene Kreativität mit meinem Namen ein!

kleeblatt

wissen (-schaft)

Behauptet wird heutzutage viel, doch wer überprüft eigentlich die Inhalte? Für mich zählen nur nachweisbare Fakten. 

liebe

Kommunikation

Ich stehe für offene, ehrliche und zwischenmenschliche Kommunikation, die kein Blatt vor den Mund nimmt.

Instagram Support

Netzwerk

Ein gutes Netzwerk ist essentiell für ein gesundes Business. Schreib mir gerne eine Nachricht und vernetz dich mit mir!

Vernetz dich mit mir!

YouTube

Lukas Fischer

Instagram

lukasfischer_de

LinkedIn

Lukas Fischer

TikTok

lukasfischer.de